08.08.2019

Müll im Schulhof und an der Bushaltestelle – unangenehme Hinterlassenschaften nächtlicher Treffen am Wochenende

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider häufen sich in den letzten Monaten die Fälle, in welchen Müll im Schulhof und auch gelegentlich an der Bushaltestelle für Frust und Ärger sorgen. Offensichtlich handelt es sich hierbei um Hinterlassenschaften nächtlicher Treffen, welche an diesen Örtlichkeiten stattfinden.

Grundsätzlich ist es schön, wenn Menschen zusammen kommen. Sicherlich ist es für Jugendliche oft auch schwierig einen Treffpunkt oder Aufenthaltsplatz zu finden. Aber bei allem Verständnis für diese Themen kann es keine Rechtfertigung dafür sein, dass Müll zurückgelassen wird.

Wir bitten daher die nächtlichen Nutzer der Plätze an die Menschen zu denken, welche die Örtlichkeiten und Anlagen pflegen und sauber halten. Flaschen, Zigaretten und Papier kann man mitnehmen und daheim entsorgen. Solche Dinge müssen nicht liegen bleiben.
Die Lautstärke zu später Uhrzeit zu reduzieren ist eine Frage des guten Benehmens und der Rücksichtnahe mit Blick auf die Nachbarschaft. 

Die Bevölkerung bitten wir um zweckdienliche Hinweise zu den Verursachern von Müll und leider immer wieder auch Schäden. Das Sammeln von Müll und Beheben von Schäden verursacht Kosten, welche unnötig sind und von uns allen mitgetragen werden müssen. Das muss nicht sein, daher melden Sie bitte entsprechende Beobachtungen, damit wir mit den betreffenden Personen das Gespräch suchen können.

Für Ihr Verständnis und Ihre Hilfe bereits jetzt vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Gemeindeverwaltung

Rathaus Altheim (Alb)